Herren-Schneidermeisterin

Was Sie über meinen Werdegang wissen sollten …

Warum sind Sie Herrenschneiderin geworden?

Mit 13 Jahren begann ich, erste Kleidungsstücke zu nähen und brachte mir während der Schulzeit mit Schnittzeitschriften und Nähbüchern das Nähen von Jacketts bei. Im Lauf der Zeit reifte der Wunsch, das Nähen richtig zu erlernen und dafür schien mir die Herrenschneiderei mit ihrer exakten Verarbeitung und den losen Einlagen genau richtig zu sein. So beschloss ich lange vor dem Abitur nicht zu studieren, sondern eine Herrenschneiderlehre zu beginnen.

Wo haben Sie gelernt?

Meine handwerkliche Ausbildung begann 1992 bei dem Münchener Obermeister Karl Werstein und nach den Gesellenjahren bei Berlins berühmtestem Maßschneider Volkmar Arnulf beendete ich diese mit der Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Berlin. 2003 eröffnete ich in der Hauptstadt mein eigenes Atelier. 2012 bin ich samt Werkstatt nach Potsdam-Babelsberg umgezogen. Ich hatte großes Glück, immer in gut ausgelasteten Herrenschneiderbetrieben arbeiten zu können und keine Umwege über Modeschulen, Theater oder Änderungsschneidereien nehmen zu müssen. 

Wie würden Sie Ihren Stil beschreiben?

Ich strebe an, den Anzug durch Weglassen vieler Details und Schnörkel auf eine klare Silhouette zu reduzieren und ihn dadurch urban und modern wirken zu lassen. Meine Schneiderei soll Herren unauffällige Eleganz verleihen und sie in allen Metropolen der Welt gut gekleidet wirken lassen. 

Wie gehen Sie mit Kundenwünschen um? Schneidern Sie alles oder gibt es stilistische oder technische Grenzen?

Kundenwünsche sind die Grundlagen meiner Arbeit, ich bin Schneiderin, nicht Designerin. Aus meiner Sicht macht Maßanfertigung als Einzelstück keinen Sinn, wenn ich die Kunden nach meiner Vorstellung einkleide. Trotzdem berate ich aus meiner Erfahrung heraus und mache andere Vorschläge, wenn die Idee des Kunden nicht umzusetzen ist oder stilistisches No-go darstellt. Grundsätzlich ist mein Metier die klassische Herrenschneiderei, die Sakkos, Westen, Hosen, Mäntel und Gesellschaftskleidung in allen Variationen umfasst.

Wie kann man sich Ihren Kundenkreis vorstellen?

Seit 2012 befindet sich mein Atelier in Potsdam-Babelsberg. Sowohl in Berlin als auch hier habe ich mir einen Kreis treuer Kunden erarbeitet. Diese stammen oft aus Berlin, Potsdam und dem Land Brandenburg, ich beliefere jedoch auch Herren aus anderen Teilen Deutschlands sowie aus Kanada, den USA, der Schweiz und dem arabischen Raum. So vielfältig die Gründe für ein Kleidungsstück nach Maß sind, so vielfältig sind die Berufsstände meiner Kunden. Da wären Herren aus Politik und Wirtschaft, Universitätsprofessoren, Richter und Anwälte, Leiter von mittelständischen Betrieben aber auch Künstler und Geistliche zu nennen.

Wie werden Sie gefunden?

Sehr oft über die Suche im Internet und hin und wieder durch Berichte in der Presse. So war mein Atelier auf der Liste der 25 besten deutschen Maßschneider zu finden, die eine Jury von Fachleuten für das Wirtschaftsmagazin Euro nominiert hatte. Auch in einigen Büchern über Herrenbekleidung fand meine Arbeit Eingang.
tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right